Was ist das AVI Format?
Kommentieren

Was ist das AVI Format?

Zuletzt aktualisiert am 07-10-2015 von

AVI, auch Audio Video Interleaved genannt, ist ein Dateiformat, welches Audio- und Videodaten miteinander vereint, damit diese synchron wiedergegeben werden können. Es wird dabei hauptsächlich verwendet, um Filme, Videoclips, Fernsehsendungen und ähnliche Inhalte zu speichern. Das AVI Format wurde im November 1992 von Microsoft entwickelt und wird heute vor allem zur Datenübertragung und Datenspeicherung von Video- und Tondaten genutzt. Aufgrund der hohen Kompatibilität werden AVI-Dateien nicht nur von Windows Betriebssystemen unterstützt, sondern auch von vielen weiteren Plattformen wie Linux, Unix und Mac. AVI-Dateien können von den meisten Mediaplayern wie dem VLC Player erkannt und abgespielt werden.

Dateiendung: AVI

Kategorie: Videodatei

Beliebtheit: Seit Veröffentlichung sehr hoch

Entwickler: Microsoft

1

Eigenschaften des AVI Formats

i

Eigenschaften

AVI wurde bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt unter Windows 3.1 genutzt. Heutzutage wird es als eines der Standardformate für Windows PCs angesehen, um Filme zu speichern. Das Format eignet sich hierfür besonders gut, da es eine effektive Umwandlungstechnologie verfügt, welche Video- und Audiodaten eint. Auch wenn AVI Videos nicht ganz ohne Qualitätsverlust auskommen, sind Bilder und Ton sehr wiedergabetreu. Verglichen mit anderen Dateiformaten benötigt AVI jedoch sehr viel Speicherplatz – manchmal gar ganze DVDs. Vermutlich genau aus diesem Grund gab es später auch MPEG-1 und nun MPEG-4.

ii

Struktur

Eine komplette AVI Datei kann aus bis zu drei Teilen bestehen. Der erste Teil ist der Dateikopf, welcher allgemeine Informationen wie Dateigröße, Frame Rate und Parameter zum Komprimierungsalgorithmus enthält. Der zweite Teil entspricht dem Datenteil – also dem Hauptteil samt Bild- und Tondaten. Der letzte Teil ist der Index, welcher den Dateiorte bestimmt und den Zugriff auf die Daten erlaubt.

iii

Typ

Tatsächlich ist AVI ein recht altes Format, das schon seit vielen Jahren genutzt wird. Natürlich wurde dabei die Komprimierungstechnologie häufig angepasst, sodass Dateien mit der .avi Endung für zahlreiche Zwecke genutzt werden können. Manchmal entsteht jedoch das Problem, dass gerade neuere Mediaplayer alte AVI-Dateien mit älteren Codierungen nicht erkennen können, sodass beispielsweise AVI Filme dann nicht abgespielt werden können. Es ist also empfehlenswert, herauszufinden, welchem Typ die AVI-Datei entspricht und welche Komprimierungsmethode verwendet wurde. In den meisten Fällen sin duns diese AVI Videoformate jedoch bekannt.

Lossless/MPEG-1 AVI – Sie benötigen keinerlei Plugin, um die Datei wiederzugeben. Zumeist zum Bearbeiten verwendet.

DIVX/XVID AVI – Eine Art MPEG-4 Komprimierung. Um die Datei wiedergeben zu können, sollten Sie besser einen DIVX oder XVID Encoder herunterladen. Beim Abspielen des Films erscheint für einige wenige Sekunden das DIVX Symbol auf dem Bildschirm.

DV codec AVI – DV (Digital Video Format) wurde ursprünglich von Panasonic, Sony und vielen weiteren Herstellern veröffentlicht. Bei seiner Veröffentlichung war auch dieses Format sehr geschätzt. Nutzer können die Datei einfach per Übertragung des digitalen Videos auf den PC bearbeiten und diese dann zurück in das digitale Video verschieben. Dieses Format wird immer als AVI Datei gespeichert, wodurch es auch DV-AVI Format genannt wird.

2

Anwendungsprogramme für das AVI Format

i

VOB zu AVI umwandeln – Verglichen mit anderen Formaten verfügen AVI Video- und Tonspuren über eine besonders gute Qualität. Zudem funktioniert AVI gut auf Windows PCs und auch auf vielen weiteren Plattformen. Dahingegen können VOB-Dateien nur auf speziellen Playern wiedergegeben werden. Solche Dateien eignen sich nicht zur Übertragung oder zur Bearbeitung, sodass empfohlen wird, diese in das AVi-Format umzuwandeln.

ii

MOV zu AVI umwandeln – MOV-Dateien, auch bekannt als Apple QuickTime Filme, liegen in einem vom Apple entwickelten Format vor. Dieses Format ist besonders bei Apple Nutzern beliebt, da es das Standardformat des Apple QuickTime ist. Doch das Format ist auch mit dem Windows Betriebssystem kompatibel. Jedoch benötigt ein als MOV gespeicherter Film viel mehr Speicherplatz als der gleiche Film im AVI Format. Viele Anwender entscheiden sich daher, MOV-Dateien in das AVI-Format umzuwandeln, um den gleichen Film in guter Qualität und weniger Speicherverbrauch genießen zu können.

iii

SWF zu AVI umwandeln – SWF, die Abkürzung für Small Web Format, ist eine Adobe Flash Datei, die vor allem für animierte Grafiken, Videos und Töne im Web genutzt wird. Viele SWF-Dateien können nur mit dem Adobe Flash Player abgespielt werden. Die meisten der weitverbreitetsten Mediaplayer unterstützen zudem keine SWF-Videos. Doch das ist nicht weiter schlimm, da Sie SWF-Dateien ganz einfach in AVI-Dateien umwandeln können.

iv

WMV zu AVI umwandelnWMV, Windows Media Videos, werden zum Streamen von Videos verwendet, da dieses Format eine gute Qualität bei wenig Speicherplatz bietet. Doch das WMV Format ist auf Windows PC beschränkt und kann nicht auf Non-Windows Geräten abgespielt werden. Aus diesem Grund tendieren einige Nutzer dazu, WMV-Dateien stattdessen lieber in AVI Filme umzuwandeln.

Rating: 4.3 / 5 (basierend auf 19 Ratings) Danke für Ihr Rating!
Geschrieben von: am über Video Konverter. Zuletzt aktualisiert am 07-10-2015
Jetzt Bestellen!>>
APOWERSOFT
Exklusives
Giveaway
&
Wertvolle
Rabatte

Nachrichten

 

Tipps und Informationen

Jetzt Downloaden
Apowersoft Unlimited
One-Click-Installer für 14+ alle Apowersoft-Produkte
new
Support
Teilen
Review
Kommentar
Zurück nach oben