Wie Videodateien zu einer Datei zusammengefügt werden können
Kommentieren

Wie Videodateien zu einer Datei zusammengefügt werden können

Zuletzt aktualisiert am 23-10-2017 von

Oft werden Filme von YouTube oder anderen Videowebseiten herunterladen. Leider sind diese jedoch oft in vielen unterschiedliche Teile geschnitten. Hier stellen wir Ihnen zwei Programme vor, mit dessen Methoden Sie all Ihre Videos zusammenfügen können.

Verfügbare Lösungen, um mehrere Videodateien zu einer Datei zusammenzufügen zu können

Methode I: Windows Live Movie Maker

Der Windows Live Movie Maker ist ein hervorragendes Programm zur Bearbeitung von Filmen. Diese Anwendung ermöglich es Ihnen, mehrere Videos in zusammenzufügen:

Dies geht wie folgt:

  • Windows Live Movie Maker auf Ihrem PC installieren
  • Auf den Button „Videos und Fotos hinzufügen“ klicken.
  • mehrere Videos zusammenfügen

  • Wenn Sie beispielsweise zwei Videos in eine Datei zusammenfügen möchten, ziehen Sie jedes Video in die Leiste.
  • Nach dem Organisieren der Videos können Sie Filme speichern, wobei Ihnen ein paar Optionen wie „Für Computer“, „Für hochauflösende Anzeige“, „DVD Brennen“ angezeigt werden. Wählen Sie eine dieser Optionen aus.
  • Sobald Sie den Film speichern, wird das Programm automatisch damit beginnen, die Videos zusammenfügen.

Videos zusammenfügen

Tipps: Manche Anwender möchten vielleicht einen Teil eines Videoclips ausschneiden und dann das Video neu anpassen. Hier empfiehlt es sich wie folgt vorzugehen: Das Video mit dem Movie Maker trennen, die ungewünschten Teile entfernen und danach die Clips an die gewünschten Stellen in der Zeitleiste ziehen.

Methode II: Eine Software, um mehrere Videos zusammenfügen zu können

Die oben genannte Lösung ist sehr einfach und praktisch. Allerdings gibt eine Begrenzung bei der Videoformate. Mit dem Live Movie Maker können Sie Videos immer nur als WMV Format speichern. Wenn Sie Videos in anderen Formaten wie zum Beispiel AVI, MP4, MKV, FLV speichern möchten, ist dies mit dem Live Movie Maker nicht möglich.

Im Hinblick dessen, empfehlen wir das Apowersoft Video Konverter Studio. Dieses Tool kann Ihnen nicht nur helfen, mehrere Videos zu einer Datei zusammenzufügen, sondern auch Video- und Audiodateien in viele verschiedene Formaten zu konvertieren, wie beispielsweise Audiodateien in M4R umwandeln. Mit diesem Tool können Sie kinderleicht Videodateien zusammenfügen, indem Sie diesen Schritten folgen:

  • Laden Sie Apowersoft Video Konverter Studio herunter und installieren Sie es auf Ihrem PC.
  • Download

  • Starten Sie das Programm und klicken Sie auf „Dateien hinzufügen“, um Videodateien zu importieren, die Sie zusammenfügen möchten.
  • Markieren Sie anschließend „In eine Datei zusammenführen“, nun sollten Sie ein Kettensymbol zwischen den beiden Dateien sehen.
  • Als letzes klicken Sie auf „Konvertieren“, die Dateien werden zusammengefügt und dann auf Ihrem PC speichern.

zwei Videos zusammenfügen

Die Download-Funktion dieser Software ermöglicht es Ihnen auch, Videos direkt von Webseiten wie YouTube zu download, indem Sie die URL des Videos kopieren und in das URL-Feld einfügen. Außerdem können Sie mit dieser Software sogar Ihr eigenes Musik Video erstellen.

Zusammenfassung

Mit den beiden vorgestellten Lösungen ist es Ihnen möglich, mehrere Videos zusammenzufügen. Beide Programme sind praktisch und einfach zu bedienen – sowohl der Windows Live Movie Maker als auch das Apowersoft Video Konverter Studio. Dennoch bietet das Apowersoft Video Konverter Studio mehrere Funktionen und Video- und Audioformate zur Bearbeitung Ihres Videos an.

Rating: 4.3 / 5 (basierend auf 58 Ratings) Danke für Ihr Rating!
Geschrieben von: am über Video Konverter. Zuletzt aktualisiert am 23-10-2017

Einen Kommentar schreiben

Geben Sie bitte Ihren Namen ein!
Bitte Ihre Review eingeben!

Kommentar (0)

Jetzt Bestellen!>>
APOWERSOFT
Exklusives
Giveaway
&
Wertvolle
Rabatte

Nachrichten

 

Tipps und Informationen

Jetzt Downloaden
Apowersoft Unlimited
One-Click-Installer für 14+ alle Apowersoft-Produkte
new
Support
Teilen
Review
Kommentar
Zurück nach oben